FingerCrypt

Verschlüsselung auf Daumendruck

Dateienverschlüsselung auf Basis eines Fingerabdruckes ist
  • einfach zu bedienen,
  • leicht zu warten (Mitarbeiter vergessen die Paßworte nicht),
  • durch Mitarbeiter nicht kompromittierbar (Weitergabe von Paßworten),
  • transportabel (der Mitarbeiter kann vor Ort alles entschlüsseln, was er braucht)
  • schwer zu brechen.

Symmetrische Verschlüsselung mit Biometriedaten

Soll eine Datei verschlüsselt werden, so wird ein Finger des Nutzers eingelernt. Dabei entstehen Steuerdaten und Zugangsdaten (128bit).

Die Zugangsdaten sind der Schlüssel eines frei wählbareren symmetrischen Chiffrieralgorithmus. Mitgeliefert werden IDEA (incl. Lizenz), Blowfish und TripleDES. Weitere Algorithmen auf Anfrage.

Da die Steuerdaten öffentlich sind, werden sie vor die verschlüsselte Datei gehängt. Dieses Chiffrat kann nun an jedem FingerCrypt fähigen System wieder entschlüsselt werden, vorausgesetzt, der berechtigte Fingereigentümer ist anwesend und willig.

zur ckzurück © 1996-2021 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Wednesday | 20.Oct.2021