Satiere zur Schlüsselhinterlegung

Peter Berlich

Musik: dideldudeldodeldei

Aufblenden, Schwenk über grüne Hügellandschaft. Zoom auf einen Geländewagen mit glücklicher Familie drin.

Fade-Out Musik

Vater: "Nur noch zwei Kilometer bis zu unserem Ferienhaus!"
Mutter: "Hast Du auch den Schlüssel eingesteckt?"
Vater: "Ich? Ich dachte, Du hast ihn!"
Kinder (von hinten): "Mami, ist unser Urlaub jetzt kaputt?"

Zoom out, Schwenk zu einem idyllischen Ferienhaus. Zoom in auf die Eingangstür, Schwenk auf die Fußmatte. Geräusch des bremsenden Geländewagens mit glücklicher Familie drin aus dem Off. Fußtritte auf dem Kiesweg. Hand greift von links ins Bild, hebt die Fußmatte an, darunter liegt ein herkömmlicher Sicherheitsschlüssel.

Vater: "Seht Ihr? Die freundlichen Herren vom Kanther-Schlüsseldienst waren schon vor uns da. Und sie haben unseren Schlüssel mitgebracht!"

Schwenk auf glücklich lächelnde Familie. Schnitt auf das Schloß, Schlüssel wird umgedreht. Tür öffnet sich, und zeigt für Sekunden die völlig leergeräumte Wohnung.

Fade-In Musik: dideldudeldodeldei

Schnitt auf grüne Hügellandschaft im Sonnenuntergang. Kamera folgt einem schwerbeladenen Möbelwagen. Zoom in auf das Führerhaus. Am Steuer sitzt ein glatzköpfiger Muskelprotz, auf dem Beifahrersitz ein Yuppie mit Dreitagebart, Pomadenfrisur, Sonnebrille, Zigarettenkippe im Mundwinkel, rechten Ellenbogen lässig aus dem Fenster gehängt, in der rechten Hand ebenso lässig eine Luger haltend. Zwischen beiden ein Beamter in Weste und mit Ärmelschonern, eine prall gefüllte Aktentasche auf den Knieen. Alle drei lachen in die Kamera. Der Beamte holt einen identischen Sicherheitsschlüssel aus seiner Weste.

Abblenden. Weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund, dazu gesprochen aus dem Off:

Key Escrow. Und Sie brauchen nichtmal mehr Ihre Hausratversicherung selber zu unterschreiben.

(Schnitt auf Mainzelmännchen)

zur ckzurück © 1996-2017 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Wednesday | 20.Sep.2017