Österreich baut selbst Funkbrücken
Hallo,

Wir haben letztes Jahr ein vollständiges Design-Konzept und ein fertiges FPGA zur drahtlosen Datenübertragung konstruiert (Funkmodem). Da uns die Zeit leider knapp geworden ist, können wir das Modem selbst nicht fertigstellen.

Wir suchen interessierte Leute, die das Design ausführen und austesten. Den Erfolg des Produkts würde man sich dann je nach Arbeitsaufwand teilen.

Hier ein paar genauere Informationen:

Das Funkmodem besteht aus einem Digital- und Analogteil. Die komplette Modulation und Demodulation wird von einem FPGA im Digitalteil erledigt. Das FPGA stellt weiterhin einen CRC-Check und ein Ausgangssignal eines programmierbaren Synthesizers zur Verfügung.

Der Analogteil besteht aus einem Sender und Empfängerteil. Für den Analogteil existiert ein Design und weiters einige Erfahrungswerte aufgrund eines Testaufbaus.

Der Digitalteil besteht aus einer Ansteuerung des FPGAs und einer Kommunikationsschnittstelle mit einem Endgerät (RS232). Für diesen Zweck haben wir an einen Mikroprozessor (Pic) gedacht.

Das FPGA ist komplett fertiggestellt und durchsimuliert. Genauere Informationen über das FPGA finden sich unter: http://dezi.wu-wien.ac.at/~dusty/projekte/lddt/intro.html

Das Funkmodem kann im CB-Band bereich oder im 40MHz-Bereich betrieben werden. Durch eine Verwendung einer 4-Phasen Modulation können bei 10Khz Bandbreite (1 CB-Kanal) ca. 9600 baud erreicht werden, bei 100Khz Bandbreite ca. das 10fache. Das FPGA verkraftet auch Transferraten bis zu 1Mbit, allerdings müßten dann einige Änderungen im Design vorgenommen werden.

Ein Vorteil des Designs liegt in der gesicherten Verbindug durch eingebaute CRC-Checks und durch die Möglichkeit der Datenpufferung. Das führt zu einer Entlastung der PC-CPU und macht es weiter möglich, auch 'dumme' Endgeräte an die RS-232 anzuschließen (z.B. Terminals). Weiters kann das Funkmodem auch für komplexere Fernsteuerungen etc. eingesetzt werden.

Die Bauteilkosten liegen für ein Modem bei ca. 800-1000 ATS. (120-150 DM)

Für alle Interessierte ist hier meine Adresse:

Hermann Himmelbauer
3400 Klosterneuburg
Konradtgasse 13
Tel.: +43/2243/22-305
Fax.: +43/2243/22-305-27
Email: dusty@dezi.wu-wien.ac.at
zur ckzurück © 1996-2020 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Wednesday | 08.Jul.2020