Test: Schnurlose Telefone
Ich hatte vor einer geraumen Zeit versprochen, die Funktelefone bzw. die ausgelieferten Funk-TAEs auf ihren Datendurchsatz zu testen.

Nach einigen Redekünsten beim Geschäftskundenservice der T*l*kom habe ich dererlei Dinge als Testgeräte bekommen.

Also um es vorweg zu nehmen - traumhaft waren die Raten nicht :-(( !! Getestet wurde mit 2 V.34 Modems (USR Sporster und ein Zoom V.34).

Bei einer Aufstellung in 2 Räumen mit minimaler Trennwand lag:

  • der Connect bei 16800 mit V.42bis
  • Transfer 1KB/s (Zmodem) bei tgz-File

Beim Durchlauf von 3 Etagen (ca. 7 Meter) - Basisstation in der untersten Etage und beide Funk-TAE in der obersten Etage - wurden selbige Daten erzielt.

Bei 30 Meter quer durch das Haus über 3 Etagen war wurden ebenfalls selbige Werte erzielt bzw.

  • ein Connect 14400 od. 16800 mit V.42bis
  • Transfer 1KB/s od. 900 CPS (Zmodem) bei tgz-File

Beim einem Durchlauf von einer 4.Etage mit Feuerschutzdecken war allerdings die Dämpfung zu groß. Hinzukam, daß bei steigender Zahl von Menschen in den dazwischen befindlichen Räumen - teilweise bzw. gar kein Connect mehr möglich war .. (ist ja logisch ..)

Ein Test auf max. Reichweite (300 Meter) konnte nicht durchgeführt werden - nix Strom im Gelände :-((. Allerdings konnte mit einem Handy die ungefähre Reichweite von 200m beim Durchlauf zweier Häuser erziehlt werden.

Alle weiteren Daten etc. stehen ja unter: http://www.iks-jena.de/mitarb/lutz/verein/funknetz/telefon/. Bei den Testgeräten handelte es sich um:

  • 1 Sinus 43i
  • 2 Sinus STA
  • 1 Sinus 43D

Bye, Volkmar Schau

zur ckzurück © 1996-2020 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Wednesday | 08.Jul.2020