Blickpunkt Wissenschaft - Dossier Kryptographie

Kurzes Glossar

Kryptologie:
Das Wort kommt von dem griechischen "kryptos", was soviel wie "verborgen" bedeutet. Die "Wissenschaft vom Verbergen" läßt sich in zwei Teilbereiche untergliedern - in die Kryptographie und in die Kryptoanalyse.

Kryptographie:
Sie befaßt sich mit der Codierung und Verschlüsselung von Informationen. Dazu sind jedoch auch Kenntnisse in der Kryptoanalyse, der Entschlüsselung, nötig, um mögliche Angriffe schon beim Verschlüsseln zu berücksichtigen und auszuschließen.

Kryptoanalyse:
Sie befaßt sich mit dem Entschlüsseln der verschlüsselten Informationen.

Steganographie:
Sie befaßt sich mit dem "Verschleiern" von Informationen. Dazu gehören z.B. Geheimtinten, die erst nach chemischer Behandlung auf dem Papier erscheinen, aber auch im elektronischen Bereich die "digitalen Wasserzeichen", die für den unwissenden Nutzer unlesbar in einer Graphikdatei untergebracht sind.

Siehe auch:

zur ckzurück © 1996-2019 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Friday | 21.Jun.2019