Vorstellung
Die Wahl ist vorbei.

Links

Die letzten drei Links sind nicht unfair, es gibt derzeit elf lebende Donnerhackes auf dieser Welt: Eltern(2), Bruder(1), Opa(1), Onkel(1), Tante(1), Cousine(1), Cousin(1), dessen Frau(1), Großcousin(1) und mich(1). (Am 2000-9-8 wurde ein weiterer Donnerhacke geboren.)

Kurzfassung

Mein bisherigen Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Internet haben mich immer wieder dazu gebracht, dem Netz auch etwas zurückzugeben.

Da ich als gern gefragter Ansprechpartner im Netz viele Netizens kenne, mich leidlich mit technischen Belangen auskenne, mit Journalisten (durchaus gute) Erfahrungen sammeln konnte und auch einige Drähte in die Politik und IT/TK-Firmen habe, wurde ich mehrfach auf eine ICANN-Bewerbung angesprochen. Nach grober Klärung der Finanzierung und Zeitaufwendungen habe ich dann kanidiert.

Warum eigentlich?

ICANN hat vorrangig technische Aufgaben. Diese müssen von Leuten gelöst werden, die hinreichend viel Einblick in die Technik haben. Dazu gehört aber auch die Fähigkeit zur Technikfolgenabschätzung.

Die Zerstörung des DNS-Namensraums durch die PR-Abteilungen diverser Firmen ist für mich unerträglich. Der derzeitige Zustand ist für mich vergleichbar zu der Forderung, daß jede Firma allein mit einem Namen postalisch in einem Land oder in einem internationalen Firmenverzeichnis (com,net,org) erreichbar sein soll. Stimmt der postalische Name nicht mit dem in einer von vielen Klassen eingetragenen Wortkette überein, streiten sich die Beteiligten vor Gericht. Ich denke nicht, daß die zusätzliche Einführung von neuen Verzeichnissen (TLD) zu irgendeiner Verbesserung führen wird.

Viele neue Registraturen haben ein deutlich anderes Verständnis vom Netz als ich. So ist es oft nicht mehr möglich festzustellen, wer über Störungen am DNS oder der Infrastruktur zu benachrichtigen ist, da diese Informationen schlicht nicht mehr angeboten werden. Das betrifft auch die umgestellten Datenbestände des DENIC.

Die IP-Nummern Vergabe ist ein vom Namenssystem unabhängige Aufgabe. Hier geht es darum, die technische Funktion des Internets - also das Routing - aufrecht zu erhalten. Die drängensten hier auftretenden Probleme sind ausufernde Routingtabellen und unprofessionelle Announcments. Um schon im Vorfeld diese Engpässe nicht zusätzlich zu strapazieren bedarf es ausreichender Kenntnis der eingesetzten und der geplanten Techniken.

Fragen

Keine Panik. Einfach fragen oder meine Statements an andererer Stelle lesen.
zur ckzurück © 1996-2017 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Tuesday | 12.Dec.2017