Layer 1 - Niedere Geschwindigkeiten
Verläßt man den Hochgeschwindigkeitsfunk, so findet man sich in der Größenordnung von Modems und damit in der Region normaler Sprachübertragung wieder. Schnurlose Telefone mit Reichweiten um die 100 bis 300m sind eine sehr billige Alternative. Das es nicht alles so rosig aussieht, zeigt Volkmars Test.

Nichtsdestotrotz gibt es immer wieder Leute, die selbstbauen wollen. Eine mögliche Entwicklung fand z.B. in Österreich statt. Andere Lösungen mit Infrarot und Co. wurden bereits realisiert und diskutiert.

Die Modemgeschwindigkeiten nach oben hin auszudehnen, ist ebenso ein interessantes Ziel. xDSL soll da einiges können. Auch der serielle Anschluß ist verbesserungswürdig. Bis zu 10Mbps macht beispielsweise die EX4050 mit.

Schurlose Telefone mit schurloser TAE Dose gibt es bspw. bei Siemens. Eine genaue Übersicht hat Volkmar Schau zusammengefriemelt.

Eine ganz andere Variante ist Packet Radio. Mit etwa 600DM Aufwand war man in Bielefeld erfolgreich. Zwischen Erfurt und Neudietendorf läuft ein solcher Link mit 300bps. Anfragen bitte an marc@pauls.erfurt.thur.de oder stefan@gold.erfurt.thur.de. Ausführlich wurde Packet Radio im Linux Magazin diskutiuert.

zur ckzurück © 1996-2018 Lutz Donnerhacke @ IKS GmbH Jena Tuesday | 11.Dec.2018